Eigentümer-Versammlung

Eigentümer in einer Siedlung treffen sich einmal im Jahr, mindestens. Eigentümerversammlung. Im Sternen. Spannende Sache, für mich.
Ich bin nur Beobachter, nicht Grosssozialumfeld tauglich. Möchtegern Weltverbesserer auf einer Harley, schwierig. Auch für die Anderen.
Wichtigste Traktanden: Schnee und dessen Räumung erstens, Pflanzen und ihren Wuchs auf das Nachbargelände zweitens, Standort der „Achtung Kinder“ Tafel drittens. 

Erstens: Schneeräumung in der Siedlung. Circa 400 müM. Schneefräse ist vorhanden. Diese fräst aber nicht nur Schnee, sondern auch Hecken. Nicht gut. Braucht ausserdem zu viel Zeit. Zu teuer, nicht sauber genug. Die zweimal im Jahr wo es genügend Schnee hätte für die Fräse.
Also nur noch Parkplatz fräsen. Wege zum Haus selber schaufeln. Oma des Nachbarn A fällt um, Nachbar B muss zahlen weil nicht Schneegefrässchaufelt, oder wie…

Zweitens: Pflanzen wachsen. Nicht immer so wie sie sollten, offensichtlich. Über den Wegrand hinaus.
Manchmal sind die Pflanzen Nass. Hängen nass über den Weg, streifen den Ärmel der Jacke. Müssen geschnitten werden, dringend. Weil Ärmel des Nachbarn A, G und F nass sind, immer.
Nun werden wieder Scheren gewetzt, Zäune gebaut und Hecken geschnitten. Wie lange? Bis Nachbar Xs Ärmel wieder den Küchenboden betropfen. Pflanzen wachsen schneller als Eigentümer-Versammlungen abgehalten werden…

Drittens: Kinder spielen auf Parkplätzen. Nicht gut. aber keine andere Möglichkeit. Die Kinder sind gefährdet dort wo sie spielen, ohne zu dürfen. Wir brauchten eine „Achtung Kinder“ Tafel. Schon vor einem Jahr. Dort an der Wand der Tiefgaragen-Einfahrt. Und ein gelber Strich wo die Gefahr beginnt.
Nun ist die Tafel da, aber nicht gut. Mann kann sie nicht sehen. Muss umgehängt werden. Strich endlich gemahlt. Aber…

Wir bauten für unsere Autos eine Tiefgarage, gross genug für zwei bis drei Autos pro Partei, belüftet und beheizt. Knauseriger für die Besucher, einen Parkplatz mit ca. 8 Stellplätzen. Vollgestellt mit all den Dingen die eigentlich in die Tiefgarage gehörten. Für die Kinder ein Spielplatz. Mit Sandkasten, Sonnensegel, Sitzbank ca.20m2 . Die Garage kostete was nun genau, eine oder gar zwei Millionen…

Kommentar verfassen